London, königliche Traumstadt an der Themse

„Good bye Germany, welcome London“ hieß es für mich und 20 weitere kaufmännische Auszubildende aus dem Rudolf-Rempel-Berufskolleg in Bielefeld und dem Dietrich-Bonhöffer-Berufskolleg in Detmold im Februar 2016. Ziel dieses 3-wöchigen Aufenthaltes war es, die Zusatzqualifikation zum/zur Kaufmann/-frau International zu erhalten.

Dazu haben wir das European College of Business and Management (ECBM) in London besucht. Hier wurde uns praxisnaher Unterricht zu Themen wie z. B. die Politik und das Recht in Großbritannien, sowie die Wirtschaft und Geschichte – natürlich in Englisch – erteilt. Außerdem wurden Exkursionen zu den Docklands und zu dem Bankenviertel in London unternommen.
Nach Unterrichtsschluss mussten wir eigenständig ein betriebswirtschaftliches Thema ausarbeiten und dazu eine PowerPoint-Präsentation erstellen. Diese war ein Teil der Prüfung zum Erwerb des Zertifikates. Der zweite Teil bestand aus einer schriftlichen Prüfung zu vier verschiedenen Themengebieten.

Während unseres Aufenthaltes waren wir bei Gasteltern in dem Stadtbezirk Redbridge untergebracht. Das hat zusätzlich unsere Selbständigkeit und die Kommunikation in englischer Sprache gestärkt. In unserer Freizeit stand vor allem das Sightseeing im Vordergrund. So stand ein Besuch im Natural History Museum, beim London Eye, dem Big Ben und der Tower Bridge an.

Zurück in Deutschland musste innerhalb von drei Wochen ein Essay (mit 1000 Wörtern), zu dem betriebswirtschaftlichem Thema geschrieben werden und an das College in London zugesendet werden. Nach erfolgreichem Abschluss erhält jeder Teilnehmer das Zertifikat und den Europass Mobilität. Dieser weist die erworbenen Kompetenzen nach und ist europaweit gültig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.