2018 – Besuch bei den Stadtwerken Bielefeld und moBiel

Am 05. Juni 2018 war es wieder soweit. Das Kooperationsseminar bei den Stadtwerken Bielefeld und moBiel fand statt. Im Vordergrund des diesjährigen Besuches stand das Thema erneuerbare Energien.

Gemeinsamer Treffpunkt war in diesem Jahr der Betriebshof Bielefeld Sieker. Nach einem kurzen Willkommensgruß durch den Ausbilder Lars Nagel wurden wir von 2 Auszubildenden von moBiel, die den Tag für uns geplant hatten, begleitet. In einem eigens für uns bereitgestellten Stadtbus ging es zur Biogasanlage nach Dornberg. Dort erhielten wir von dem technischen Leiter der Anlage einen Überblick über die unterschiedlichen Anlagenteile und konnten diese dann auch anschließend besichtigen. In der Anlage werden jährlich 14300 t Biomasse verarbeitet, die dann bei 40°C zu Biogas vergoren werden. Die Anlage liefert dann pro Jahr 2,2 Mio. Kubikmeter Biogas, das über eine Rohrleitung zur Universität geführt wird und dort in einem Bockheizkraftwerk Strom und Wärme erzeugt.

Anschließend ging es mit dem Bus wieder zurück zu den Stadtwerken. Hier konnten wir uns dann noch die Werksschau besichtigen und so einen Einblick in die unterschiedlichen Aufgabenbereiche der Stadtwerke erhalten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Kantine der Stadtwerke gab es noch einen kurzen Abstecher in die Ausbildungswerkstätten für Metall und Elektrotechnik. Danach ging es dann mit der Besichtigungstour des Holzkraftwerks weiter. Auch hier wurden wir von dem Betriebsleiter der Anlage begrüßt. Ausgerüstet mit Helmen und Audioguide ging es durch die unterschiedlichen Anlagenteile. Hier ist es möglich, Fernwärme und Strom aus Holz, das aus Waldresten oder auch aus der Landschaftspflege stammt, zu erzeugen. Nach der sehr interessanten Führung ging es dann wieder mit dem Bus zurück zum Betriebshof Sieker.

Es war ein Tag mit vielen interessanten Informationen, der uns sehr anschaulich das Thema erneuerbare Energien näher gebracht hat.

Wir freuen uns, die Azubis von moBiel Anfang Juli auch in unserem Betrieb willkommen zu heißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.